mondschwester
  Startseite
    Alltag
    Aufklärung
    Christen ü. Heiden
    Druiden/ Kelten
    Hexenkunst/ Magie
    England
    Kampfkunst
    Kirche
    Mythologie
    Schamanismus
    Träume
    Wald und Natur
  Über...
  Archiv
  Archiv II
  Kommentare
  magische Literatur
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    ah-ps

    - mehr Freunde


Links
   Aikido Dresden
   Coven
   E-Books Heiden
   HagazussaTV
   Kunst Online
   Interview
   Magieforum
   MondSchwesterspaß
   Kunst
   MondSchwester.net
   Veranstaltungen


Webnews



http://myblog.de/mondschwester

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Cumhachd und Ceilidh

Ich bin stinksauer auf die Leute von Cumhachd. Ich habe mit denen Zusammen eine Veranstaltung, mit dem Namen „Ceilidh“ organisiert. Ich habe in diese Veranstaltung Geld, Zeit, Energie und mein Wissen (ich habe mit denen einen Workshop „Stockkampf mit den Leuten dort gemacht) eingebracht. Ich kann nicht nachvollziehen, warum man meinen sachlich kritischen Beitrag zum Ceilidh einfach so im (Cumhachd-Forum) gelöscht hat. Normalerweiser hätte ich diesen Beitrag auch nur im Cumhachd-Forum stehen gelassen. Da ich aber der Meinung bin, das ich meine persönliche Meinung auch frei äußern darf, wenn halt eben viele Dinge aufgetreten sind, mit denen ich nicht einverstanden bin, habe ich mich entschieden, den Beitrag in meinen Blog zu stellen.

Ich zitiere mich hier mal selbst:

„Mir persönlich hat das Ceilidh nicht gefallen. Es war für mich die erste und letzte Veranstaltung in Zusammenhang mit Cumhachd, an der ich daran teilgenommen habe bzw. etwas mitorganisiert habe.

Als erstes bemängle ich die Hygiene (in Duschen usw.) in den Häusern , wobei es für mich keine Rolle spielt ob der Stil nun DDR-mäßig ist oder nicht – aber in einem Haus wo Menschen übernachten sollte schon mal geputzt werden...

Es gab hauptsächlich zwei Gruppen – die Cumhachder bzw. den Cumhachdern nahestehenden Leute und die der Gäste/ bzw. der Leute die sonst nichts weiter mit Cumhachd zu tun haben. Gemeinsamkeiten/ ein Gefühl für eine Gemeinschaft waren nicht zu finden. Es war ja noch nicht einmal möglich, das wir das mit dem Steine auflegen alle gemeinsam machen. Mehrere Leute sind schon eher abgereist, weil sie sich nicht wohlgefühlt haben (sowohl Räumlichkeiten als auch mit den Leuten). Mein Eindruck war davon, „Hauptsache die haben ihr Geld bezahlt und alles andere ist uns egal“.

Nett fand ich es auch, das als mein Stockkurs beginnen sollte, diejenige (Fjörgynn) die mit mir zusammen den Stockkurs machen sollte einfach mal eine viertel Stunde später da war und dann auch noch eine halbe Stunde eher aufgehört hat. Ebenfalls nicht in Ordnung fand ich es das sich zwei Leute in die Liste des Stockkurses eingetragen hatten einfach nicht mitgemacht haben (die Stöcke hab ich ja extra mitgebracht gehabt).

Ebenfalls nicht in Ordnung fand ich, das nach dem „germanischen Feueritual“ der Kreis nicht aufgelöst worden ist. An sich wäre es mir egal gewesen, wenn ich nicht an der gleichen Feuerstelle das Feuer für die Schwitzhütte hätte hüten sollen. Ich habe daraufhin M. angesprochen, warum der Kreis nicht aufgelöst worden ist. Ich bekam zur Antwort, das es nicht notwendig wäre den Kreis aufzulösen, da der Spruch am Ende des Rituals angeblich ausgereicht hätte. Daraufhin habe ich gesagt, das ich mir das nicht vorstellen kann das man nur mit diesem Spruch die Kräfte entlassen hat. M. meinte daraufhin L. hätte den Kreis angeblich aufgelöst. Nachdem mir diese Diskussion einfach zu blöd war habe ich selber die Kräfte entlassen.

Das Handfasting war mir nicht ganz nachvollziehbar, weil B. doch bis vor ein paar Wochen noch mit jemanden anderes zusammen war und ich mich dunkel entsinnen kann, das B. schon mal mit noch jemanden anderem eine ganze Zeit vorher gehandfastet hat. Ganz davon mal abgesehen finde ich es sehr ungewöhnlich, das man im nachhinein für ein Stück von der Hochzeitstorte auf einmal Geld bezahlen muss, zumal ich, obwohl mich das nicht interessiert hat, vorher Tische und so weiter eingedeckt habe.

Ich fand es auch nicht in Ordnung, das diejenige (B.), die diese Veranstaltung ins Rollen gebracht hat, beim Ending nicht dabei war, und sich nicht persönlich bei den Workshopleitern und Gästen bedankt hat.

Voll daneben fand ich auch, das jemand in lebendige Bäume Runen geritzt hat (die waren so deutlich, die würde man auch im Dunkeln sehen können).“

Blogdatum: 18.9.06 12:31

Cumhachd und Ceilidh-Kritik, Teil 2

Hier eine Erklärung, für die Leute die nicht Wissen, um was es sich bei dem Ceilidh handelt.
Vor einem Jahr kam die Idee auf, doch mal eine Veranstaltung (für ein paar Tage) für Heiden und Hexen um „Gemeinsamkeiten“ zu stärken und mal ein paar Tage nur mit „Gleichgesinnten“ zu verbringen. Was jedoch dabei herausgekommen ist nicht wirklich toll (siehe ersten Beitrag dazu).

Nachfolgende Beiträge waren bis gestern im Cumhachd-Forum zu finden:

„Ich habe gestern sachliche Kritik in Bezug auf das Ceilidh geäußert. Nun ist der Beitrag verschwunden. Meine Frage also wo ist dieser hin / ist er gelöscht worden?“

Darauf bekam ich folgende Antwort (von J.)

„Liebste D.

wie du vielleicht festgestellt hast, sind auch alle Lobhudddeleien zum Thema „Ceilidh“ nicht mehr da, denn die Veranstaltung ist Vergangenheit und wir wollen doch auf dem neuesten Stand sein, oder?

Solltest du dich aber privat noch ein Bisschen fetzen wollen, stehe ich dir gerne per PM zur Verfügung.

Liebste Grüße,
J..“

Darauf habe ich geantwortet:

„Wenn ich eine Veranstaltung mitorganisiere und sogar noch einen Kurs gebe, habe ich auch das Recht, mich sachlich und kritisch dazuzuäußern. Es kann nicht sein das der Beitrag einfach gelöscht wird, weil man anscheinend nicht in der Lage ist mit berechtigter Kritik umzugehen. Aus diesem Grund habe ich meinen kritischen Beitrag auf meinem Internettagebuch (Blog) veröffentlicht.“

Was ich ebenfalls nicht nachvollziehen kann ist, das die obrigen 3 Beiträge ebenfalls wieder verschwunden sind. Also entweder waren im Cumhachd-Forum ein paar Kobolde unterwegs und haben die Beiträge „gemoppst“ oder - gibt es bei Cumhachd etwa jemanden, der einen Kontrollzwang hat?

Blogdatum: 19.9.06, 15:42



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung